PlusPunktRente mit Riester-Förderung

Bei der BVK Zusatzversorgung kann die PlusPunktRente mit Riester-Förderung abgeschlossen werden.

Bei Riester-Verträgen in der betrieblichen Altersvorsorge führt der Arbeitgeber die Beiträge aus dem Nettoentgelt ab. Die staatliche Förderung setzt eine Pflichtversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung voraus. Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, müssen Sie als Versicherte/r mindestens 4 % Ihres sozialversicherungspflichtigen Einkommens des Vorjahres als Eigenbeitrag aufwenden.

Die staatliche Förderung übernimmt einen Teil dieses Eigenbeitrages durch Zahlung einer Grundzulage (175 €) sowie von Kinderzulagen für jedes kindergeldberechtigte Kind (185 €). Für ab 01.01.2008 geborene Kinder zahlt der Staat sogar eine Kinderzulage von 300 €. Um die staatliche Zulage zu erhalten, müssen Sie einen Zulageantrag stellen. Dies kann durch einen Dauerzulageantrag geschehen.

Berechnung des Mindesteigenbeitrags

Durch die staatlichen Zulagen reduziert sich Ihr eigener Aufwand. Sie brauchen lediglich Ihren Eigenbeitrag abzüglich des Zulagenanspruchs einzuzahlen.

Mit unserem interaktiven Formular können Sie Ihren Eigenbeitrag einfach und schnell ermitteln. Das Formular kann nicht alle Besonderheiten der Riester-Förderung berücksichtigen. Für die verbindliche Festsetzung der Zulagen ist die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) zuständig.

Förderung durch Sonderausgabenabzug

Als zusätzlichen Vorteil können Sie in der Einkommenssteuererklärung einen Sonderausgabenabzug geltend machen. Dadurch erhalten Sie ggf. noch eine Steuerermäßigung, wenn die Verringerung der Steuerlast aufgrund des Sonderausgabenabzugs höher ist als die Zulage(n). Voraussetzung dafür ist Ihre Einwilligung zur elektronischen Datenübermittlung. Diese ermöglicht es uns, Ihre Daten auf elektronischem Weg an die ZfA zu übermitteln, die sie an das zuständige Finanzamt weitergibt. Für Ihre Einwilligung können Sie dieses Formular nutzen:

 

Hier gibt es noch weitere Informationen:

Kundencenter

Telefon: (089) 9235-7400

Fax:       (089) 9235-7408

E-Mail: info@bvk-zusatzversorgung.de

 

Montag, Dienstag & Donnerstag:    8:00 bis 16:30 Uhr
Mittwoch &  Freitag:                          8:00 bis 14:00 Uhr

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Situation möchte wir Sie im gegenseitigen Interesse bitten, von einem persönlichen Besuch in unserem Kundencenter Abstand zu nehmen. Sehr gerne sind wir telefonisch oder per E-Mail für Sie da.